N E U :  18. Dezember 2014          

 

Es war einmal... Mehr dazu unter Laufen.

 

Das Mittwochtraining steht unter Laufen.

 

Laufen in Berlin. Dazu gibt es eine Geschichte in Link oder Leben.

 

Aktuelles von der Winterlaufserie Holzminden gibt es in Link oder Leben.

 

In Schreiben steht eine neue Geschichte.

 

Laufen und Mathe gibt es auf der Startseite.

 

      

Vom Laufen und Schreiben...  

 

...berichtet diese Website. Zum einen geht es allgemein um eine der schönsten Nebensachen der Welt; das Laufen. Im Besonderen werden die Läufer des Delligser Lauftreffs "unter die Lupe" genommen. Wettkämpfe, Vorbereitungen, Homestories und mehr.  

 

Dazu wird geschrieben. Über das Laufen, das Leben, die Liebe, und jedes andere Thema, das sich mit schwarzen Buchstaben auf weiße Seiten schreiben lässt.   

 

Im Bereich "Laufen" findet ihr Wettkampfberichte und Aktuelles von den Delligser Läufern.

 

"Schreiben" wird euch mit ein wenig Lesestoff versorgen. "Link oder Leben" hält den ein oder anderen Tipp für Euch parat und macht auf interessante Seiten aufmerksam. Im "Gästebuch" könnt ihre berichten, wie Euch die Seite gefällt, oder auch nicht.  
 

 

 

 Thomas Knackstedt

   

   

Höhere Mathematik

 

Wenn der Läufer A mit einer Geschwindigkeit von 13 km/h läuft und 200 Meter vor sich die Rentnerin B mit ihrem Cockerspaniel an der Leine sieht, die sich mit genau 3 km/h vorwärts bewegt; wie schnell ist dann das junge Paar C, das seinen Jack Russel Terrier ausführt und sich momentan genau 50 Meter hinter der Rentnerin B geht,  wenn sich kurze Zeit später alle Beteiligten an genau einem Punkt treffen?

 

Geile Aufgabe, oder? So was kennen sie sicher noch aus ihrer Schulzeit. Na ich jedenfalls schon. Und: Ich habe es gehasst. Ich war in Mathe schon immer eine Niete. Mein Freund Moritz, der würde das jetzt locker im Kopf ausrechnen, aber der ist auch Mathe- und Physiklehrer. Ich bin dafür schlichtweg zu doof. Das macht aber nichts, denn: Ich habe diese Aufgaben mit Hilfe eines mächtigen Verbündeten schon ungefähr Hundert Mal gelöst. Wer mir da hilft? Ganz einfach: Das Leben!

 

So wie heute, als sich die oben angeführte Aufgabe vor meinem Auge in Grünenplan präsentierte. Nicht in einem Matheschmöker, nein, nein. In der Realität.

 

Ich preschte aus einem verschlammten Waldweg und sah aus wie ein Wildschwein auf Expeditionstour. Ich wollte meine neuen Trailschuhe ausprobieren und hatte mir die pampigstse Ecke der Umgebung ausgesucht. Jetzt lief ich über einen abschüssigen Wiesenhang an den Ortsrand und sah die Rentnerin und das junge Paar, beide mit Hunden, vor mir. Da musste ich dran vorbei, auf jeden Fall. Und es würde, so wie immer, exakt dann zu unserer Begegnung kommen, wenn wir alle an einem Punkt zusammentrafen. Sie glauben solche Zufälle gibt es nicht? Ich glaube, dass man es niemals schafft, die Spaziergänger vor einem einzeln zu überholen…

 

Früher dachte ich immer: Lauf ein bisschen langsamer oder: Zieh das Tempo etwas an. Dann wirst du der gemeinsamen Konstellation aus dem Weg gehen. Doch weit gefehlt. Egal, was ich tat, am Ende rauschten wir alle wie beim Urknall zusammen.

 

So lasse ich heute die Beine einfach laufen und rufe laut „Vorischt“ als ich mich dem jungen Paar nähere. Das hat gerade die Rentnerin erreicht und die mitgeführten Hunde sind sich auf den ersten Blick unsympathisch. Hund A will Hund C beißen und rennt quer über den Weg. Dabei spannt sich die Leine und wird zum Hindernis. Die Beteiligten C rufen laut: „Aus! Geh weg!“ und die Renterin C sagt kleinlaut: „Der tut nix“.  

 

 

Mir macht das alles nichts. Ich bin ein Realitäts-Mathe-Genie. Ich hüpfe über die gespannte Leine, lasse ganz locker ein „Mahlzeit“ erklingen, gebe Gas und bin weg.

 

Wenn ich das mal in der Schule geschafft hätte…  

 

 

Thomas Knackstedt 

   

 

Mit dem Kontaktformular könnt ihr uns direkt eine Mail zukommen lassen.

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 

 

Impressum: Thomas Knackstedt, Deutschland,  31073 Delligsen, Hainbergstraße 2.  

 

125358