Link oder Leben

 

Hier ist Platz für alle Themen rund ums Laufen und Leben. Diese Rubrik kann sich bei besonderen Anlässen ändern und sich ganz speziell auf einen Wettkampf oder andere Dinge focussieren.     

 

Ansonsten ist hier Raum für alles, was uns bewegt. Freundschaft, Abenteuer, Liebe, Leben, Alltag oder Urlaub. Lasst euch einfach überraschen...


 


Training auf dem Rennrad


Der Sommer ist für den Marathonläufer der Zeitpunkt zwischen Frühjahrs- und Herbstmarathon. Da ist Zeit, um die eigenen Zipperlein auszukurieren und mal was anderes zu machen. Bei uns steht da oft das Rad im Mittelpunkt.


Wolfram, Supermario und ich haben heute das Rennrad gesattelt und eine ordentliche 50 Kilometer-Bergwertung gefahren. Von Delligsen aus ging es über den Hils nach Wenzen. Allein fahre ich diese Strecke schon seit Jahren nicht mehr. Zwei Mal hatte ich dort einen verdammt angriffslustigen Bussard auf dem Dach, das hat mir gereicht. Zu dritt ist das kein Problem, den mein gefiederter Freund greift nur Einzelgänger an.


Von Wenzen ging es über den Stroiter Berg und anschließend von Ammensen über den Selter. Wir fielen nach Freden hinunter und nahmen als Bonus noch den Sauberg von Schildhorst aus.



Fahren am Berg. Mario weiß, wie es geht.


In Everode trennten wir uns und ich kurbelte locker nach Hause. Ich muss schon sagen: Meine Mitfahrer sind fit und gut drauf. Das hat richtig Spaß gemacht. Davon kann ich in nächster Zeit mehr vertragen...



Thomas Knackstedt



Ja ist denn schon WM-Finale?


Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf, als ich zum Treffpunkt kam. Ich dachte allerdings nicht an die Fußball-WM 2018, sondern an die von 1966. Warum? Klarer Fall: Supermario sah aus wie Schiedsrichter Gottfried Dienst, der das WM-Finale in Wembley leitete und beim Jahrhundert-Tor vermutlich mächtig danebenlag. Unser Läufer aus Stahl hatte ein schwarzes Shirt, eine schwarze Hose, schwarze Schuhe und als echter Hingucker lange schwarze Kompressionssocken an. Die hatte er sich genehmigt, weil er vorweg schon gelaufen war und sich gegen Zecken schützen wollte. Gute Idee, sah aber halt irgendwie nach Schiri aus. Wir haben jedenfalls unseren Spaß gehabt.



Jürgen, Mario und ich nach dem Helgoland Marathon.


Neben dem „schwarzen Mann“ waren Silvia, Kathrin, Sonja, Wolfram, der Doc, Jogi, Arne, Messer und ich beim Training. Wir liefen zunächst Richtung Grünenplan und nahmen dann den Heimberg unter die Sohlen. Es hätte gemütlich werden können, doch Jogi und der Doc wechselten sich mit Angriffen ab. So mussten wir also hinterher. Vermutlich wird sich das niemals ändern.


Über die Schleie ging es anschließend den Dornbach hinunter und über Kaierde wieder nach Delligsen. Auch hinten raus wurde noch mal Tempo gebolzt. Alles in allem ein gutes Training. Nach dem Training trafen wir uns noch zu einer Hilskammlauf-Nachbesprechung. Es ging darum, ob der Hilskammlauf weiter stattfinden wird und falls ja, was wir noch verbessern können. Was dabei herauskam, werdet ihr demnächst hier lesen.



Thomas Knackstedt



Bilder aus Polen.


Nach dem wunderbaren Wochenende in unserer Partnerstadt habe ich einen ganzen Strauß voller Bilder. Ein paar davon bekommt ihr hier noch zu sehen.



Immer wieder schön: Das Orchester aus Grodzisk.



Die ganz Kleinen...



...und die größeren Talente von Morgen.



Manchmal läuft es nicht so gut.



Unser Freund Marcin auf dem Weg zum Ziel.


 

Eddie und Karsten im Ziel.



Mil hat den Blick für das Wesentliche.


Ich habe das Wochenende in Grodzisk mit Herz und Seele genossen. Ich hoffe, meinen Mitfahrern ging es genau so. Demnächst gibt es hier noch die Homestory zum Wochenende. All die Eindrücke müssen sich erst einmal setzen...



Thomas Knackstedt


 

Die Homepage unseres Vereins erreicht ihr unter

 

 

http://www.delligser-sport-club.de/

 

Dort ist unter der Rubrik "Lauftreff" noch ein Archiv vorhanden, in dem ihr die Wettkämpfe und Bericht der letzten beiden Jahre lesen könnt.  

 

Wer einfach nur gern liest, und auf neue, interessante Texte steht, der darf hier schauen

 

Die Polizeipoeten

 

Wer einen Blick auf meine Amazon-Seite werfen möchte, kann das hier tun:

 

Amazon Thomas Knackstedt                 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

911990